So leben Pferde glücklich

 

Auf unserem Hof leben alle Pferde in kleinen Verbänden im Offenstall. Es ist die artgerechteste Haltungsform, da sie die 5 großen, elementaren “L” für die Pferde in größtmöglicher Form anbietet: Licht, Luft, Laufen, Laben und Liebe (=Gesellschaft).

Sie haben Gruppenlaufställe, Unterstände und für den Notfall natürlich auch eine große Box in unserem Sandsteinstall. An die Offenställe schließen sich große Ausläufe an, die wir zum Teil befestigt haben. Um den Hufen möglichst oft die Gelegenheit zu geben, Feuchtigkeit aufzunehmen wurden manche Stellen bewusst mit Naturboden belassen. Überdies lernen die Pferde so, mit rutschigem Boden umzugehen und sind deshalb auch in unwegsamem Gelände immer trittsicher und geschickt.


Über ein Gangsystem im Anschluss an die Paddocks haben die Pferde das ganze Jahr Zugang zu unserer 4 ha großen Wiesenkoppel direkt am Hof. So können sie sich auch im Winter die Zeit vertreiben. 

Den Pferden steht permanent sehr gutes Wiesenheu oder Heulage zur Verfügung, die wir selbst auf unseren Wiesen ernten. Nur so können wir eine besonders gute Qualität und quasi ein Bioprodukt garantieren. Außerdem achten wir sehr genau auf eine ausgewogene Fütterung und optimale Mineralstoffversorgung.

Alle Pferde haben mindestens einen festen Partner, mit dem sie durch das Horsemanship Programm gehen. Denn nur so können wir uns versichern, dass unsere Pferde mental und emotional ausgeglichen und in gutem physischen Zustand sind. Dies stellt für mich das Fundamet dar, um die Pferde im Unterricht einzusetzen. Denn unsere Pferde sind keine gelangweilten Schulpferde, sondern aufmerksame und wache Lehrpferde.

Jedes Pferd hat seine eigene Geschichte und seine eigene Horsenality (Persönlichkeit), die wir unbedingt beachten müssen, denn sie sind der Schlüssel für uns. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Kennenlernen unserer vierbeinigen Partner.